Ik snap hetMet behulp van cookies kunnen we analyses maken en uw ervaring op onze website verbeteren. Bij verder gebruik van onze website gaat u hiermee akkoordLees meer

Die Entstehungsgeschichte einer modernen Menükarte

Bis in den achtziger Jahren war eine Menükarte ein notwendiges Übel mit rein funktionalem Charakter. Die Folge war eine standardmäßige braune oder bordeauxrote Menümappe mit vorhersagbarem Inhalt. Wer damals eine etwas andere Lösung gesucht hat, war auf sich selbst angewiesen. Bis die Firma Publica 1984 fand, das es an der Zeit war, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen. Bereits damals waren wir die Meinung, dass die Menükarte ein wichtiger Bestandteil Ihrer Darstellung und wirklich eine Visitenkarte ist.

Menükarten, Weinkarten, Dessertkarten und…

Wir sind mit einem offenen Geist an die Arbeit gegangen und haben dabei alle möglichen Materialien, alle abweichenden Formate, alle neuen Systeme und alle modernen Farbtöne ausprobiert. Wir haben die Inhaber der Restaurants von dem Mehrwert überzeugt, den eine schöne, personalisierte Menükarte bietet. Der Charakter und die Identität des Restaurants wurden von der Menükarte verstärkt und die Reaktionen der Kunden waren denn auch sehr positiv. Diese Spezialisierung der Firma Publica auf Menükarten hatte außerdem noch eine andere angenehme Folge: eine neue und personalisierte Menümappe, die wiedererkannt wurde, wurde erschwinglich… und das ist das Einzige, das sich seitdem nicht geändert hat.

Vom Vorreiter und Innovator zum Designer, Hersteller und Lieferant

Menü-Karten -EntwürfeWie bekommt man letztendlich eine Menükarte, die vollständigen seinen Wünschen entspricht. Das ist ganz einfach… Man muss alles selber machen! Als Vorreiter stößt man immer auf den ungewollten, aber trotzdem existierenden Widerstand der Lieferanten, die einem sagen, dass bestimmte Materialien nicht benutzt werden können oder bestimmte Verarbeitungen nicht so funktionieren, wie man sie haben will. Nach dreißig Jahren haben wir dem Begriff Menükarten jedoch ein völlig neues Gesicht und eine völlig neue Identität gegeben. Wir haben die Produktpalette seitdem erweitert. Es sind zum Beispiel Weinkarten, Dessertkarten, Kaffee- und Getränkekarten, Rechnungsmappen und sogar Tischunterleger, Hotel-Infomappen und Konferenzunterleger hinzugekommen. Wir haben in diesen 30 Jahren einen starken Ruf aufgebaut und wir sind in der europäischen Spitzengastronomie zum “Drei-Sterne-Partner” und zum geschätzten Lieferanten der Hotels und des gesamten Gaststättengewerbes geworden.

Über Entwürfe und Herausforderungen: Flippen Sie mal aus in Sachen Materialien!

Wer A sagt, muss auch B sagen! Wenn man seine Kunden dazu stimuliert, eine eigene, personalisierte Menümappe zu entwickeln, muss man selber auch dazu bereit sein, auf fast unmögliche Herausforderungen einzugehen. Deshalb fängt man an, äußerst komische Dinge zu unternehmen mit Holz, Metall und Kunststoff. Dann fängt man sogar an, Druckverfahren so stark zu verbessern, dass man einen perfekten und einzigarten “Publica”-Aufdruck erhält. Auf diese Weise wird man mit der Zeit zu einem führenden Unternehmen. So schafft man sich selbstverständlich Verpflichtungen, aber darin liegt unsere Herausforderung, das hält uns innovativ. So bleiben wir immer am Ball !

Aus unserem Vorrat und trotzdem mit Ihrer eigenen Ausstrahlung

Menükarte auf LagerIn unserem Webshop können Sie eine vollständig eigene Menükarte mit Ihrem persönlichen Logo, Ihrem eigenen Namen bzw. Ihrer eigenen Bedruckung erstellen. Wir haben einen sehr großen Vorrat an Menümappen in den unterschiedlichsten Farben, Formaten, Materialien und Systemen. Wir verfügen außerdem über ein eigenes Studio, das Entwürfe erstellt. Und da wir alles in eigener Regie anfertigen, sind und bleiben wir ein Partner, der mit einem sehr offenen Geist vorgehen kann. Deshalb fürchten wir uns auch nicht vor einer schwierigen, aber gesunden Herausforderung. Unsere aus dem Vorrat lieferbaren Menükarten können schnell geliefert werden und ihre Preise sind immer attraktiv.